×
Webdesign

Webdesign Agentur Salzburg bietet:
In vier Schritten zum Online-Erfolg

Ein zeitgemäßes Webdesign im Corporate Design ist heute ein Muss für jedes Unternehmen. Entspricht der Internetauftritt nicht den Standards, ist die Zielgruppe nicht überzeugt – ohne die notwendigen technischen Grundlagen werden auch Suchmaschinen nicht überzeugt. Wir führen Sie Schritt für Schritt zu einem professionellen Webdesign.

1. Layout:
Ihr optimales Internet Design für alle Endgeräte

In der ersten Phase lernen wir Sie und Ihr Unternehmen kennen. Aus Ihrem Corporate Design entwickeln wir ein Webdesign, das Ihre Werte und Leistungen optimal darstellt. Ihre Webdesign Agentur in Salzburg gestaltet Ihren Internetauftritt optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, so dass Ihre Zielgruppe Sie von Ihrer besten Seite kennen lernt.

Referenz Flying Teachers2
Quellcode

2. Programmierung:
Responsive Design trifft Usability

Im zweiten Schritt programmieren wir Ihren Internetaufritt nach den aktuellen technischen Vorgaben. Dabei achten wir insbesondere auf die Benutzerfreundlichkeit des Internet Designs sowie die Barrierefreiheit.

Als professionelle Webdesign Agentur gestalten wir Ihren Internetauftritt im Responsive Webdesign, so dass Ihr Unternehmen auf allen Endgeräten bestens dargestellt wird.

3. Präsentation:
Design und Technologie im Einklang

Sind Webdesign und Technologie perfekt aufeinander abgestimmt, präsentieren wir Ihnen das Ergebnis. In einer ausführlichen Testphase wird der ganze Internetauftritt nochmals auf seine Funktionalität und im Hinblick eines professionellen Webdesigns nach den aktuell gültigen Standards überprüft und auf den wichtigsten Endgeräten und Browser-Versionen getestet, bevor wir damit letztendlich online gehen.

Projekt-Testing
Teambesprechung

4. Online: Bieten Sie Ihrer Zielgruppe ein neues Nutzererlebnis

Als Full-Service-Webdesign Agentur begleiten wir Sie auch nach dem Onlinegang Ihres Internetauftritts weiter. Haben Sie weitere Wünsche? Benötigen Sie Anpassungen im Internet Design? Dann stehen wir Ihnen als Ihre vertrauenswürdige Webdesign-Agentur aus Salzburg mit unseren vielseitigen Betreuungs- und Dienstleistungsangeboten gerne zur Verfügung.

Fragen und Antworten rund um das Thema Webdesign

Was ist Responsive Webdesign?

Das aus dem Englischen stammende Responsive bedeutet soviel wie „reagieren“ deshalb heißt es auch „reagierendes Webdesign". Diese Websites reagieren auf den vorhandenen Platz, welches das jeweilige Endgerät zur Verfügung stellt. Ein Smartphone bietet somit viel weniger Breite, als ein Monitor eines Desktop-Computers, die Website kann somit darauf reagieren. Auf Smartphone-Geräten werden die Inhalte, die am Desktop-Monitor nebeneinander dargestellt werden, untereinander angezeigt. Breitere Elemente werden dazu an die maximale Breite des jeweiligen Endgerätes angepasst. Das lästige hineinzoomen mit den Fingern und unleserlicher Text gehört somit der Vergangenheit an. Die Website lässt sich dadurch optimal bedienen und die Texte sind leichter lesbar.

Welche Gründe für Responsiv Webdesign gibt es?

Das aus dem Englischen stammende Responsive bedeutet soviel wie „reagieren“ deshalb heißt es auch „reagierendes Webdesign". Diese Websites reagieren auf den vorhandenen Platz, welches das jeweilige Endgerät zur Verfügung stellt. Ein Smartphone bietet somit viel weniger Breite, als ein Monitor eines Desktop-Computers, die Website kann somit darauf reagieren. Auf Smartphone-Geräten werden die Inhalte, die am Desktop-Monitor nebeneinander dargestellt werden, untereinander angezeigt. Breitere Elemente werden dazu an die maximale Breite des jeweiligen Endgerätes angepasst. Das lästige hineinzoomen mit den Fingern und unleserlicher Text gehört somit der Vergangenheit an. Die Website lässt sich dadurch optimal bedienen und die Texte sind leichter lesbar.

Was sollte beim Responsive Webdesign beachtet werden?

Da im Responsive Webdesign die meisten Bereiche und Inhaltselemente nicht fix sind, passen sich diese den kleineren Auflösungen einfach an. Demnach gehören fixe Breiten der Vergangenheit an und es muss laufend überlegt werden, wie sich die Elemente in den kleineren Bildschirmen und Auflösungen verhalten. Sogar der Textfluss ändert sich automatisch und durch entsprechende Breakpoints und angepasste CSS-Definitionen lässt sich dadurch ein perfekter Textfluss erreichen. Gerade im Responsive Webdesign sollte die Struktur der Navigation gut durchdacht werden. Es gibt noch viele weitere Dinge, die beim Responsive Webdesign eine wichtige Rolle spielen, lesen Sie dazu hier mehr davon.

Wird meine Responsive Website auf mobilen Endgeräten korrekt dargestellt?

Ja, denn wir programmieren standardmäßig jede neue Website voll responsiv.
Dadurch wird sie auf allen gängigen Endgeräten wie in allen Auflösungen optimal dargestellt.

Gerade im Mobilzeitalter, in dem Tablets und Smartphones immer mehr werden und der Verkauf dieser Endgeräte boomt, ist für jedes Website-Redesign, jedes neue Webdesign sowie jeden OnlineShop eine responsive Designumsetzung heutzutage unverzichtbar. Das Nutzerverhalten hat sich durch den Einsatz von Smartphones und Tablets maßgeblich verändert. Um alle Display- und Browserformate ohne lästiges Zoomen passgenau darstellen zu können, sollten Unternehmen rasch auf responsives Webdesign umstellen.

Der Grundgedanke dahinter ist, dass jeder Unternehmensauftritt – egal ob Website oder Onlineshop - auf sämtlichen Endgeräten wie zum Beispiel Desktop-PCs, Smartphones und Tablets dadurch bestmöglich angezeigt wird. Für eine höchstmögliche Nutzererfahrung (Usability) muss ein Webauftritt so konzipiert werden, dass sich eingepflegte Inhalte an jedes mögliche Endgerät automatisch anpassen können.

Responsives Webdesign von medienworx macht zukunftsfit - die Internetagentur medienworx realisiert die responsive Umsetzung Ihres Webauftritts.

Der User eines mobilen Interfaces muss somit keinerlei manuelle Bildanpassungen durch das Herumzoomen mittels Fingerbewegungen mehr vornehmen. Dies steigert das Nutzererlebnis enorm und verringert zudem die Absprungrate von Webseitenbenutzern. Google belohnt diesen Qualitätsfaktor zudem mit besseren Suchmaschinenplatzierungen für responsive Webseiten. Responsive Webdesign bietet einen klaren Nutzermehrwert und wirkt auch verkaufsförderlich.

Wer jetzt nicht auf responsives Design umsteigt, hat einen klaren Wettbewerbsnachteil gegenüber seiner Marktkonkurrenz. Nutzer, die sich wohlfühlen, werden auch in einem höheren Maße zu Käufern. Der Einsatz von responsives Webdesign erhöht somit gezielt die Verkaufsrate von Unternehmenswebseiten.

Unser Vorgehen beim Webdesign-Prozess
1. Der Erstkontakt - Die Anfrage

Sie melden sich bei uns und erzählen uns kurz Ihr geplantes Vorhaben, das verfügbare Budget und evtl. eine gewünschte Deadline. Diese Dinge sind für uns sehr wichtig, um uns einen ersten groben Überblick über Ihr Projekt machen zu können. Wir geben Ihnen dazu ein Feedback, ob Ihr Projekt generell mit dem angedachten Budget realisiert werden kann und ob bei uns freie Ressourcen vorhanden sind, um Ihren Auftrag bis zur gewünschten Deadline fertig zu stellen.

2. Das Briefing - Ihre Anforderungen

In einem schriftlichem Briefing erläutern Sie uns ausführlich Ihr Vorhaben, sodass wir ein möglichst genaues Verständnis über Ihr Projekt bekommen. Sie können uns dazu auch gerne weitere Unterlagen oder ein detailliertes Lastenheft zukommen lassen.

3. Unser individuelles Angebot

Auf Basis Ihrer detaillierten Anforderungen legen wir Ihnen ein - speziell auf Ihre Bedürfnisse - zugeschnittenes Angebot. Zusätzlich dazu erhalten Sie eine genaue Angebotsbeschreibung zu den einzelnen Positionen des Angebotes. Wünschen Sie zum Angebot bereits erste Design-Entwürfe, so sind diese kostenpflichtig falls es zu keinem Auftrag kommt. Bei einer Auftragserteilung sind diese Entwürfe natürlich kostenlos inkludiert.

4. Beauftragung bzw. Kick-Off

Sie beauftragen uns, indem Sie uns das unterschriebene Angebot retour senden. Daraufhin bestätigen wir Ihnen nochmals schriftlich, dass wir Ihren Auftrag annehmen. Nun wird es konkret. Wir bereiten den Live- und Entwicklungsserver auf unseren Systemen vor. Auf diesen werden wir regenmäßig Zwischenversionen für Sie ausrollen, sodass Sie laufend den aktuellen Stand der Entwicklungsarbeiten mitverfolgen können. Auf dem Entwicklungsserver (dev-server) arbeiten wir.

5. Die Entwicklung - Umsetzung Ihrer Vorgaben

Abhängig von Ihrem Projektumfang erstellen wir einen oder mehrere Design-Entwürfe für die vorhandenen Seitentypen (Startseite, Inhaltsseite, Produktseite etc.). Diese werden bei Bedarf weiter ausgearbeitet und zu einem endgültigem finalen Design weiterentwickelt. Das Design muss von Ihnen schriftlich abgenommen werden, erst dann beginnen wir mit der Umsetzung bzw. der Programmierung. Wir halten uns bei der technischen Umsetzung Ihrer Website oder Ihres OnlineShops natürlich an die aktuellen Richtlinien des W3C (World Wide Web Consortium), die Sie unter folgendem Link einsehen können. Weiters erfolgt die schrittweise Verfeinerung und regelmäßige Ausrollung von Zwischenversionen zu Ihrer Ansicht. Dadurch haben Sie laufend die Möglichkeit, uns über Änderungen in der Umsetzung zu informieren.

6. Die Projektabnahme

Die Entwicklung Ihrer Website, Ihres OnlineShops oder Ihrer Erweiterung bzw. Ihres Plugins ist abgeschlossen und es funktioniert auch wie gewünscht. Nach ausführlichem Testing und schriftlicher Abnahme Ihrerseits laden wir das Endergebnis auf Ihren Live-Server hoch, veröffentlichen bzw. Launchen Ihr neues Projekt. Nach diesem Schritt ist Ihr Projekt soweit beendet aber wir stehen natürlich auch danach bei Bedarf weiter gerne zur Verfügung, sei es für einen Wartungsvertrag oder auch nur für eine Supportanfrage.

Sehr umfangreiche oder komplexe Projekte

Um sich ein vollständiges Bild bei umfangreichen und komplexen Projekten zu machen, reicht hier in der Regel ein einfaches Briefing nicht mehr aus. Deshalb empfehlen wir dazu die Erstellung eines Konzeptes (kostenpflichtig) im Anschluss an das Briefing (Schritt 2).

Schriftarten im Webdesign. Was ist dabei zu beachten?

Sie suchen eine Schrift für Ihre neue responsive Website?
Beachten Sie bitte dabei, dass Ihre gewünschte Schriftart auch zum Design Ihrer neuen Webseite passen muß. Es sollte sich harmonisch ins vorhandene Design einfügen. Im Netz gibt es zahlreiche responsive Webfonts, die Sie für Ihre Website verwenden können. Webfonts eignen sich sehr gut als Grundlage für die Typografie im Responsive Webdesign, da diese aus Vektorgrafiken bestehen, die frei skalierbar sind. Bei Aufruf einer responsiven Website, die diese Webfonts verwendet, werden diese vom Server heruntergeladen und zur Anzeige im Webbrowser des Benutzers verwendet. Reaktionsfähige Webfonts passen sich so den jeweiligen Anforderungen bestens an. Wir verwenden meist die Webfonts der Plattform Google, die eine große Auswahl von derzeit über 700 Schriftarten anbietet, da sich diese auch bestens einbinden lassen.

Farben im Webdesign. Welche Farben passen zusammen?

Die richtige Farbe spielt im Webdesign eine zentrale Rolle. Sie beeinflusst das Handeln von Menschen und kann dazu beitragen, eine Marke zu stärken, den Verkauf anzukurbeln, Besucher der Website auf bestimmte Seiten zu leiten oder sie auch zu gewissen Handlungen zu animieren. Ähnlich wie im Print ist auch im Webdesign besonders bei der Gestaltung einer Website ganz besonders auf die Wirkung der Farben zu achten. In erster Linie geht es nicht nur darum, dass Ihr Webdesign auch gut aussieht, sondern mit den richtig gewählten Farben können Sie den Benutzern sogar die Orientierung auf der Website erleichtern, diverse Schaltflächen gezielt hervorheben oder auch potentielle Kunden zum Kauf anregen.